Mehr Sperma: Spermidin in Samenflüssigkeit bremst die Zellalterung

Spermidin im Sperma: ein wirksames Anti Aging Mittel.

Forscher bezeichnen Spermidin als Gral der Altersforschung

Laut Forschern an der Universität Graz könnte ein bestimmter in Sperma enthaltener Bestandteil als der heilige Gral der Altersforschung angesehen werden und dabei helfen, die Zellalterung zu stoppen oder zu bremsen.

Spermizin ist in der Samenflüssigkeit von Sperma enthaltenDie Substanz aus der Samenflüssigkeit des Sperma ist laut den Forschern tatsächlich in der Lage das Altern von Körperzellen aufzuhalten. Bisher war lediglich bekannt, das die Substanz Spermidin, welche vor allem in der Samenflüssigkeit von Männern vorkommt, eine wichtige Funktion beim Zellwachstum hat.

Anti Aging Mittel: Spermidin hilft bei der Zellreparatur

Die beiden Forscher aus Graz, Frank Madeo und Tobias Eisenberg haben nun entdeckt, das Spermidin nicht nur dabei hilft Zellen beim Wachstum zu fördern sondern auch beschädigte Zellen zu reparieren und somit den Prozess der Zellalterung zu bremsen. Spermidin ist somit praktisch ein ideales Anti Aging Mittel der Natur.

„Das im Sperma enthaltene Spermidin geht in den Zellkern der Zelle und programmiert ihn auf jugendlich“ berichteten die beiden Wissenschaftler im internationalen Fachjournal „Nature Cell Biology“. In dem Projekt hatten Madeo und Eisenberg 29 Forscher aus 6 Ländern und 11 Universitäten in ihren Forschungen koordiniert.

„Es ist durchaus möglich, das wir mit unseren Spermidin-Forschungen den heiligen Gral der Jugendlichkeit und der Altersforschung entdeckt haben“, sagt Eisenberg laut einer Mitteilung der Universität Graz.

Konzentration von Spermidin nimmt im Alter ab

Der natürliche Stoff Spermidin findet sich in unterschiedlichen Mengen in allen Körperzellen, besonders häufig kommt Spermidin in der männlichen Samenflüssigkeit, dem Sperma vor. Seine Konzentration nimmt allerdings während des Alterns sowohl in den Körperzellen aller Menschen als auch in der Samenflüssigkeit von Männern kontinuierlich ab.

Die von den beiden Forschern veröffentlichten Ergebnisse und Resultate zur Altersforschung in Bezug auf Spermidin könnten auch für die klinische Forschung von grösster Bedeutung sein. So beispielsweise bei häufigen Alterserkrankungen wie Parkinson oder Alzheimer aber auch zur allgemeinen Verlangsamung des Alterungsprozesses im Körper und zur aktiven Zellregeneration.

Es liegt also nahe, das es gesund sein sollte seinem Körper mehr Spermidin zuführen zu können. Nun muss man allerdings nicht unbedingt gleich Sperma schlucken um mehr Spermidin zu sich zu nehmen, denn Spermidin kommt in natürlicher Form auch in Weizenkeimen, Sojabohnen und Grapefruits vor.

Mehr Sperma: Spermaproduktion steigern

Spermaproduktion im Alter angeht, lässt sich die körpereigene Produktion von Sperma, Samenflüssigkeit und lebensfähigen Spermien übrigens auch im Alter noch deutlich steigern, nur muss man dafür auch etwas tun und aktiv werden. Denn es gibt heute wirksame Mittel mit deren Hilfe sich die Produktion von Sperma steigern lässt.

Das in Deutschland entwickelte natürliche Potenzmittel Androxan600 enthält bestimmte Nährstoffe und wirksame pflanzliche Stimmulanzien mit welchen man die Produktion von Sperma, Samenflüssigkeit und gesunden, vitalen Spermien nachweislich erheblich steigern und verbessern kann.