Impotenz der Frau – Mittel gegen Frigidität

Potenzprobleme bei Frauen und Frauenpotenzmittel.

Das Thema Impotenz und Potenzprobleme wurde bisher sehr stark auf Potenzprobleme bei Männern reduziert. Noch sehr selten werden Potenzprobleme bei Frauen offen diskutiert, jedoch gibt es endlich eine Tendenz, das Thema Impotenz bei Frauen nicht länger zu tabuisieren.

Impotenz und Lustlosigkeit bei Frauen

Die häufigste bekannte Form der „Impotenz der Frau“ ist die Frigidität. Unter dem Begriff Frigidität versteht man ein reduziertes sexuelles Verlangen, so das es gar nicht erst zum Geschlechtsakt kommt, oder die Frau kann – selbst beim passenden Partner – beim GV keine ausreichende sexuelle Befriedigung, meist somit auch keinen Orgasmus erleben.

Hiermit einhergehend ist in der Regel ein Ausbleiben oder eine Verringerung der Scheidenflüssigkeit, welche eigentlich die Erregung der Frau steigern und das Eindringen des Penis in die Scheide der Frau erleichtern soll.

Ist sexuelles Verlangen für sich vorhanden, aber der Orgasmus bleibt aus spricht man von Anorgasmie. Weiter gibt es bei Frauen das Potenzproblem Scheidenkrampf (Vaginismus), welcher zu einer drastischen Verengung der Vagina führen kann und das Eindringen des Penis erschwert und auch schmerzhaft machen kann.

Gute Potenzmittel für Frauen:  Lovegra und Androxan Femme

Bislang war es schwer ein geeignetes Potenzmittel für Frauen am Markt zu finden, da es praktisch ja einfach keines gab. In den letzen Jahren wurde jedoch mit Lovegra (pharmazeutisches Potenzmittel mit einem Viagra-ähnlichen Inhaltsstoff für Frauen) und Androxan Femme (natürliches Potenzmittel für Frauen zur Stärkung und Steigerung der Libido) zwei sehr gute Potenzmittel für Frauen geschaffen, welche vor allem bei kombinierter Einnahme ausgezeichnete Resultate zur Potenzsteigerung bei Frauen erzielen könnnen.