Erektionsprobleme durch Operationen im Genitalbereich

poradmin   April 12, 2016   Kommentare deaktiviert für Erektionsprobleme durch Operationen im Genitalbereich

Operative Eingriffe im Genitalbereich und im Beckenbereich wie z.B. Prostataoperationen können auch die Potenz negativ beeinträchtigen.

Bei solchen Opeationen können für eine Erektion wichtige Blutgefäße oder Nerven beschädigt oder durchtrennt werden. Impotenz, erektile Dysfunktion oder zumindest Erektiosprobleme wären die Folge.

Das Risiko von Impotenz durch operative Eingriffe lässt sich bei sochen Operationen trotz aller Sorgfalt der behandelnden Ärzte leider nie ganz ausschliessen und ist gerade in diesem Bereich durch die ausgesprochen hohe Zahl von Nerven im Gewebe besonders hoch.

Impotenz durch Operationen ist also durchaus ein ernst zu nehmendes Thema. Vor einer Operation im Genitalbereich sollte man daher unbedingt mit dem Arzt über die Risiken sprechen und überlegen ob die Operation nicht vermeidbar ist und wie das Risiko einer Potenzschädigung vermindert werden kann.